Presse

„Die Debatte um das LADG ist ideologisch und in der Substanz unbegründet“

Sebastian Walter kommentiert im Artikel der taz „Berliner Antidiskriminierungsgesetz – Erst meckern, dann verstehen“   Berlins Gesetz gegen staatliche Diskriminierung tritt unverändert in Kraft. Die Kritik anderer Länder beruhte auf …


Presse

Siegessäule-Artikel zum Landesantidiskriminierungsgesetz

Unter der Überschrift „Berlin beschließt Antidiskriminierungsgesetz“ berichtet die Siegessäule vom LADG Als erstes Bundesland überhaupt bekommt Berlin ein Landesantidiskriminierungsgesetz. Das wurde heute im Berliner Abgeordnetenhaus beschlossen: 86 Personen stimmten dafür, …


Presse

„Die Kritik von rechts ist ideologisch und faktenfrei“

Sebastian Walter kommentiert im Artikel „Der Staat als Täter – Berlin verabschiedet das bundesweit erste Landesantidiskriminierungsgesetz“ des Neues Deutschland: „Ein Innenminister, der Migration als »die Mutter aller Probleme« bezeichne, sei …


Presse

„Das LADG entwickelt das Antidiskriminierungsrecht innovativ weiter“

In dem Artikel „Berlin: Aggressive und rassistische Debatte um Diskriminierungsschutz “ von queer.de wird aus dem Debattenbeitrag von Sebastian Walter im Plenum des Abgeordnetenhauses zitiert.   Das Stadtparlament hat mit …


Presse

Kommentar in der taz zur Polizeidebatte rund um das LADG

Sebastian Walter kommentiert im Artikel „Polizei kritisiert neues Berliner Gesetz – : Einsatz gegen Diskriminierung“ der taz: „Entweder versteht Herr Dregger einfache rechtliche Grundlagen nicht oder aber er tätigt wissentlich …


Presse

Kritik am LADG: Offener Brief vom TBB „Geht’s noch?“

Geht’s noch? Absurde Kritik am Landesantidiskriminierungsgesetz-Entwurf (LADG-E) Pressemitteilung, 28.05.2020 Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) hat die Kritik am LADG-E zurückgewiesen. „Selbstverständlich kann und soll jeder Gesetzesentwurf kritisiert werden, aber …


Presse

Sebastian Walter zum CSD: „Der Protest gegen Patriarchat, Heterosexismus und Diskriminierung ist systemrelevant!“

In dem Artikel „Save our Community, Save our Pride“ Trotz Corona: Berliner LGBTI-Aktivisten melden CSD-Demo an“ von queer.de träumt Sebastian Walter von kleinen, sicheren und coronatauglichen, Demogruppen. Der CSD in …


Presse

Sebastian Walter verurteilt Schändung des Denkmals für die zerstörte Synagoge in der Münchner Straße

„Am vergangenen Mittwoch entdeckte die Polizei am Denkmal für die zerstörte Synagoge in der Münchner Straße Nazi-Schmierereien. Die Schändung des Mahnmals mit Hakenkreuzen und Nazi-Schmierereien verurteile ich auf das Schärfste. …


Presse

Lasst uns Regenbogenbanden bilden!

Mein Gastbeitrag im Tagesspiegel: Ein Coronaschutz-konformer CSD ist möglich – auch auf der Straße! 50 Jahre nach den Aufständen in der Christopher Street in New York und 40 Jahre nach …


Presse

Queeres Leben, queere Rechte und queere Proteste sind systemrelevant!

Sebastian Walter im Interview zum CSD, dem drohenden gesellschaftlichen Backlash, der queeren Community und dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit   „Was in der Krise angeblich nicht wichtig ist, sind die Rechte, …


4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin

Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Mein Kiez ist der Schöneberger Norden, meine Themen sind Antidiskriminierungs-, Queer- und Haushaltspolitik.

Wenn Sie wissen wollen, was die größten Erfolge der letzten vier Jahre in meinen Fachthemen waren, oder wie ich mich auf Landesebene für meinen Bezirk Tempelhof-Schöneberg einsetze, dann schauen Sie sich meinen Beitrag „4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin“ an.