Welt-AIDS-Tag 2020

Welt-AIDS-Tag und Corona: Gerade jetzt ist Solidarität wichtig! – Renate Künast und Sebastian Walter zu Besuch bei der Berliner Aidshilfe (BAH)

 

Auch in diesem Jahr hat am 1. Dezember der Welt-AIDS-Tag stattgefunden. Coronabedingt konnte die gewohnte Spendensammel-Aktion und das Verteilen der Roten Schleifen im Schöneberger Kiez nicht stattfinden. Stattdessen konnten Anwohner*innen und Passant*innen vor dem Regenbogen-Büro des Abgeordneten Sebastian Walter, MdA, spenden.

Außerdem haben Renate Künast, MdB, und Sebastian Walter, MdA, die Berliner Aids-Hilfe besucht und sich mit ihrer Geschäftsführerin Ute Hiller zum Austausch getroffen. Solidarität mit HIV-positiven Menschen ist nicht nur in Pandemie-Zeiten ganz besonders wichtig. Bei allen gesellschaftlichen und medizinischen Fortschritten kommt es noch immer zu einer massiven Stigmatisierung von Menschen mit HIV/AIDS. Dem müssen wir uns entschieden entgegenstellen!

Im Café Ulrichs der BAH kochen die Ehrenamtler*innen zur Zeit dienstags bis donnerstags Mittagessen im Pfandglas zum Mitnehmen, coronakonform durch’s Fenster gereicht. Das ist nicht nur lecker und gesund – sondern der Kauf setzt zugleich ein Zeichen der Solidarität und Unterstützung für die wichtige Arbeit, die dort geleistet wird. Gehen Sie doch auch mal vorbei!

4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin

Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Mein Kiez ist der Schöneberger Norden, meine Themen sind Antidiskriminierungs-, Queer- und Haushaltspolitik.

Wenn Sie wissen wollen, was die größten Erfolge der letzten vier Jahre in meinen Fachthemen waren, oder wie ich mich auf Landesebene für meinen Bezirk Tempelhof-Schöneberg einsetze, dann schauen Sie sich meinen Beitrag „4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin“ an.