Endlich geschafft: Rechtssicherheit für die Darkrooms im Regenbogenkiez!

Am 9. Januar fand der 2. Runde Tisch im Rathaus Schöneberg zur Situation der Darkrooms und sexpositiven Clubs im Bezirk statt – mit MANEO, unserem Baustadtrat Jörn Oltmann & vielen Betreibern und Wirten aus dem Kiez.

Im Dezember hat der „Quälgeist“, und damit der letzte Club nach „Tom’s Bar“ und der „Scheune“, seine Bau- und Nutzungsgenehmigung erhalten. Damit sind alle Darkrooms und sexpositiven Clubs erstmals behördlich und rechtssicher genehmigt. Der Weg dorthin war kein leichter, sondern bedurfte enormer Anstrengungen auf allen Seiten. Sebastian Walter dankt dafür allen Beteiligten – den Wirten für ihren Einsatz und ihr Engagement, dem grünen Baustadtrat Jörn Oltmann und seiner Behörde für pragmatische und rechtssichere Lösungen!

Jetzt ist der Sex im Regenbogenkiez also auch behördlich safe.

Presseartikel dazu:

4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin

Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Mein Kiez ist der Schöneberger Norden, meine Themen sind Antidiskriminierungs-, Queer- und Haushaltspolitik.

Wenn Sie wissen wollen, was die größten Erfolge der letzten vier Jahre in meinen Fachthemen waren, oder wie ich mich auf Landesebene für meinen Bezirk Tempelhof-Schöneberg einsetze, dann schauen Sie sich meinen Beitrag „4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin“ an.