Veranstaltung: „DECOLONIZE THE CULTURAL SECTOR! DIE ROLLE VON KULTUREINRICHTUNGEN“

Veranstaltung: „DECOLONIZE THE CULTURAL SECTOR! DIE ROLLE VON KULTUREINRICHTUNGEN“

Am 27.05. veranstaltete Sebastian Walter gemeinsam mit Daniel Wesener, Sprecher für Kultur der Grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, eine Podiumsdiskussion zur Rolle von Kultureinrichtungen im Umgang mit zigtausenden Kunst- und Kultobjekten sowie menschlichen Gebeinen, die aus kolonialen Unrechtskontexten in deutschen Museen, Depots und Sammlungen lagern.

Unter dem Titel „DECOLONIZE THE CULTURAL SECTOR! DIE ROLLE VON KULTUREINRICHTUNGEN“, wurde die Frage einer adäquaten Aufarbeitung mit diversen Gästen auf dem Podium diskutiert. Prof. Dr. Inés de Castro vom Linden-Museum Stuttgart, Sandrine Micossé-Aikins von „Diversity Arts Culture“, Dr. Bonaventure Soh Bejeng Ndikung von „SAVVY Contemporary“ und Paul Spies aus der Stiftung Stadtmuseum Berlin „sehen sich hierbei (…) vor ganz unterschiedlichen Herausforderungen“ berichtet die „taz“ anschließend. Weiter fasst die“taz“ die Veranstaltung unter dem Titel „Nicht bloß ein Label“ zusammen und formuliert zutreffend eine essentielle Forderung als Ergebnis aus der Veranstaltung:

Der zeitgenössische Kunst- und Kulturbetrieb müsse aufpassen, dass postkoloniale Ansätze und Dekolonisation nicht zur bloßen Geste werden, zum Label einer hippen Ausstellung oder Veranstaltung, die alle Theater oder Galerien, die etwas auf sich halten, jetzt auch mal gemacht – und damit abgehakt – haben.“

Wir möchten uns bei allen Teilnehmer*innen für den ergebnisreichen Abend bedanken und freuen uns auf die folgenden Termine im Rahmen der Veranstaltungsreihe „DECOLONIZE“!

Weiterführender Link zum „taz“-Artikel: http://taz.de/Berlin-dekolonialisieren/!5598723/

Weiterführende Termine zur Veranstaltungsreihe über postkoloniale Erinnerungskultur in Berlin:

08. August 2019, 18:00 – 21:00 Uhr im Abgeordnetenhaus (Festsaal), Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin, „DECOLONIZE SCIENCES AND EDUCATION! DIE ROLLE VON WISSENSCHAFTS- UND BILDUNGSEINRICHTUNGEN“

21. Oktober 2019, 18:00 – 21:00  Uhr, tak Theater Aufbau Kreuzberg, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin, „DECOLONIZE BERLIN! DIE DEKOLONISIERUNG DES ÖFFENTLICHEN RAUMS“

 

Die Kommentare sind geschloßen.