Im Parlament

Hallo! Schön, dass Sie sich für meine parlamentarische Arbeit interessieren.

Ich bin im Oktober 2016 über die grüne Landesliste für Tempelhof-Schöneberg ins Abgeordnetenhaus von Berlin eingezogen.

Für meine Fraktion, Bündnis 90/Die Grünen, bin ich stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Antidiskriminierungspolitik, Queerpolitik und Haushaltspolitik.

Als Sprecher für Antidiskriminierungs- und Queerpolitik gehöre ich als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz undAntidiskriminierung an.

Als Sprecher für Haushaltspolitik bin ich Mitglied im Hauptausschuss und im Unterausschuss Haushaltskontrolle sowie im Unterausschuss Vermögensverwaltung.

Ich koordiniere für die Grüne Fraktion den Arbeitskreis III für Innen & Recht.

Jede Woche finden montags und dienstags die Sitzungen des Vorstands, der Fraktion und der Arbeitskreise statt. In Sitzungswochen nehmen die Ausschuss- und Plenarsitzungen von Mittwoch bis Freitag einen großen Teil meines Kalenders ein. Die verbleibende Zeit nutze ich für meine Arbeit im Regenbogenkiez, für meine Bürger*innen-Sprechstunde und um mich regelmäßig zu meinen fachpolitischen Themen mit Initiativen und NGOs auszutauschen.

Einen wichtigen Beitrag zur parlamentarischen Arbeit bilden die schriftlichen Anfragen. Meine Anfragen finden Sie hier.

Nachfolgend können Sie sich meine letzten drei Reden im Plenum anschauen:

4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin

Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Mein Kiez ist der Schöneberger Norden, meine Themen sind Antidiskriminierungs-, Queer- und Haushaltspolitik.

Wenn Sie wissen wollen, was die größten Erfolge der letzten vier Jahre in meinen Fachthemen waren, oder wie ich mich auf Landesebene für meinen Bezirk Tempelhof-Schöneberg einsetze, dann schauen Sie sich meinen Beitrag „4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin“ an.