Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Webinar zum Thema: „Triage“ 03.06.2020 18:00-19:30 Uhr

Juni 3 @ 18:00 - 19:30

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freund*innen,

Die Corona Pandemie hat das Leben aller Menschen massiv verändert. Um Menschenleben zu retten und besonders gefährdete Gruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen zu schützen, mussten wir unser soziales und wirtschaftliches Leben auf ein Minimum reduzieren.

Unser aktuelles politisches Handeln ist dabei darauf konzentriert, unter Abwägung der grundgesetzlich verbrieften Bürger*innenrechte die Pandemie mit weitreichenden Maßnahmen einzudämmen und – solange noch kein Impfstoff vorhanden ist – die Anzahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten. Parallel dazu sorgt der Berliner Senat dafür, dass die Strukturen der stationären Krankenhausversorgung ausgebaut und insbesondere intensivmedizinische Behandlungskapazitäten mit Beatmungs- und ECMO-Geräten geschaffen werden. Alle Maßnahmen zielen darauf ab, dass die intensivmedizinische Behandlung aller an dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19) Schwersterkrankten zu jeder Zeit gesichert ist und eine Überlastung unserer Krankenhausversorgung verhindert werden kann.
Viele Menschen mit Behinderung gehören zu den stark gefährdeten Risikogruppen und mussten in den letzten Wochen auf gesellschaftlichen Teilhabe verzichten. Der Verlust der Tagesstruktur, der fehlende Kontakt zu Betreuungs- und Bezugspersonen, nicht zuletzt dem Kampf um Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel treffen Menschen mit Behinderungen besonders hart. Aber nicht nur die Angst vor der Zukunft und die Finanzierung von Inklusionsangeboten treiben Betroffene um. „Was passiert wenn ich mich infiziere und es vielleicht doch zu wenig Kapazitäten in Krankenhäusern gibt? Werde ich genauso behandelt wie andere nicht eingeschränkte Personen?“.

„Die Garantie der Menschenwürde fordert eine egalitäre Basisgleichheit und statuiert damit einen entsprechenden basalen Diskriminierungsschutz aller“, so der deutsche Ethikrat. Die deutsche interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat für ihre Empfehlungen zu Entscheidungen über die Zuteilung von Ressourcen in der Notfall und der Intensivmedizin im Kontext der COVID-19-Pandemie viel Kritik bekommen. Auch wenn die Intensivmediziner die Kriterien in der Folge überarbeitet haben und wir momentan von Zuständen wie in Bergamo weit entfernt sind, wollen wir uns in diesem Webinar der Frage nach der sogenannten Triage stellen.

Wir wollen uns mit Ihnen/ Euch diesen schwierigen Frage in diesem Webinar annähern und mit Ihnen und Euch und Praktiker*innen, Vertretrer*innen der Selbsthilfe und der Ärzt*innenschaft beleuchten.

Es diskutieren mit uns:

  • Frau Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende des Vereins Selbsthilfe e.V. Berlin
  • Frau Anne Gersdorff, Projektreferentin des Vereins Sozialhelden e.V. Berlin
  • Herr Dr. Miachel Christian Schulze, Epidemiologe & Facharzt für Allgemeinmedizin
  • Frau Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende, Fraktion B90/ Die Grünen, Abgeordentenhaus Berlin

Moderation:

  • Frau Fatoş Topac, Sprecherin für Sozial und Pflegepolitik, Mitglied des Präsidium des Abgeordnetenhauses

Die Videokonferenz wird am 03.06.2020 um 18 Uhr über Gotomeeting statt finden.

Anmeldung unter: https://gruene-fraktion.berlin/termin/webinar-triage-in-zeiten-von-inklusion/

Ich freue mich sehr über Ihre Teilnahme!

Sebastian Walter

Details

Datum:
Juni 3
Zeit:
18:00 - 19:30

4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin

Seit vier Jahren bin ich Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Mein Kiez ist der Schöneberger Norden, meine Themen sind Antidiskriminierungs-, Queer- und Haushaltspolitik.

Wenn Sie wissen wollen, was die größten Erfolge der letzten vier Jahre in meinen Fachthemen waren, oder wie ich mich auf Landesebene für meinen Bezirk Tempelhof-Schöneberg einsetze, dann schauen Sie sich meinen Beitrag „4 Jahre im Abgeordnetenhaus von Berlin“ an.