Browsed by
Kategorie: Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung: Regenbogenbüro wird Registerstelle für Diskriminierung

Pressemitteilung: Regenbogenbüro wird Registerstelle für Diskriminierung

Das Regenbogenbüro des Abgeordneten Sebastian Walter, Sprecher für Antidiskriminierungs- und Queerpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, wird offizielle Anlaufstelle des „Berliner Register“, um rassistische, antisemitische, LSBTIQ-feindliche, antimuslimische oder rechtsextreme Vorfälle im Kiez zu dokumentieren. Als Anlaufstelle des „Berliner Registers“ haben Bürger*innen die Möglichkeit, während der Öffnungszeiten des Büros in der Eisenacher Straße 6 diskriminierende Vorfälle im Regenbogenkiez (und darüber hinaus) zu melden. Diese werden dann von dem Abgeordneten oder seinen Mitarbeiter*innen erfasst und an die zentrale Registerstelle des Bezirks weitergeleitet….

Weiterlesen Weiterlesen

Kein Platz für Kita & Co

Kein Platz für Kita & Co

Nicht nur der Wohnraum wird in unserem Bezirk knapp. An vielen Stellen fehlt es zunehmend an bezahlbaren Gewerbeflächen. Gerade für kleine Unternehmen wie Handwerksbetriebe und den lokalen Einzelhandel wird das zum Problem. Besonders bedroht sind soziale Träger und Projekte wie Kitas, Jugendeinrichtungen oder betreutes Wohnen. Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sind wichtige Akteure auf dem Mietmarkt für Gewerbeflächen. Sie verfügen bezirksweit über rund 560 Mieteinheiten mit insgesamt etwas mehr als 80.000 qm Fläche. Ihnen kommt damit eine besondere Verantwortung zu! Wir GRÜNE…

Weiterlesen Weiterlesen

Gleiche Chancen für alle – Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Gleiche Chancen für alle – Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Die Einrichtung der Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt im Frühjahr 2017 war das erste antidiskriminierungspolitische Projekt, das die GRÜNE Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung auf den Weg gebracht hat. Angesichts des wachsenden Drucks auf dem Berliner Wohnungsmarkt nehmen leider auch Chancenungleichheit und offene Diskriminierung beim Zugang zu Wohnraum zu. Mietinteressent*innen mit nichtdeutsch klingendem Namen, Geflüchtete, Alleinerziehende oder große Familien sind besonders betroffen. Die Fachstelle ist hier eine wichtige Anlaufstelle und zwar sowohl zur individuellen Unterstützung, als auch wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

21.12.2018 Verdrängung im Regenbogenkiez stoppen!

21.12.2018 Verdrängung im Regenbogenkiez stoppen!

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus: Zur Pressemitteilung der Kneipe „Hafen“ im Schöneberger Regenbogenkiez, am 3. Januar 2019 schließen zu müssen erklären die queerpolitischen Sprecherinnen und Sprecher Melanie Kühnemann-Grunow (SPD-Fraktion), Carsten Schatz (Fraktion DIE LINKE) und Anja Kofbinger und Sebastian Walter (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen): Das Team des Hafen hat verlautbart, nach über 28 Jahren erfolgreicher Arbeit im Kiez um den Nollendorfplatz zum Anfang kommenden Jahres schließen zu müssen….

Weiterlesen Weiterlesen

Kinder- und Jugendtheater am Winterfeldtplatz bleibt erhalten

Kinder- und Jugendtheater am Winterfeldtplatz bleibt erhalten

Der Einsatz von vielen Engagierten hat sich gelohnt: Der Standort für ein Kinder- und Jugendtheater am Winterfeldtplatz ist für weitere 5 Jahre gesichert. Das traditionsreiche „Hans Wurst Nachfahren-Puppentheater“ am Schöneberger Winterfeldtplatz wird zwar nicht in seiner jetzigen Form bestehen bleiben, weil die Betreiber*innen nach vielen erfolgreichen Jahren in den Ruhestand gehen wollen. Doch konnte mit dem Vermieter verhandelt werden, dass die Räumlichkeiten als Theaterstandort zunächst bis 2023 bestehen bleiben können. Zur Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden muss bleiben!

Das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden muss bleiben!

In der vergangenen Woche gab die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Bauen bekannt, dass der Schöneberger Norden im Jahr 2020 sein Quartiersmanagement verlieren wird. Dazu erklären Sebastian Walter und Notker Schweikhardt, Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin: „Wir halten die Entscheidung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Bauen für grundfalsch und nicht nachvollziehbar. Das Quartiersmanagement hat zusammen mit dem Quartiersrat und vielen engagierten Trägern und Anwohnern in den letzten Jahren großartige Arbeit im Schöneberger Norden geleistet. Doch die…

Weiterlesen Weiterlesen

Gegen rassistische und antisemitische Diskriminierung an Schulen

Gegen rassistische und antisemitische Diskriminierung an Schulen

Berlin, 26.03.2018 Zu den Vorfällen antisemitischer Diskriminierung und Gewalt an der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin Tempelhof erklärt Sebastian Walter, Sprecher für Antidiskriminierungspolitik der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin: „Es kann nicht sein, dass der antisemitische Vorfall an der Paul-Simmel-Grundschule als Einzelfall abgetan wird. Empörung reicht nicht aus. Die Antwort auf Antisemitismus und Rassismus an Schulen sind klare Interventions- und Beschwerdestrukturen sowie Präventionsangebote an jeder einzelnen Berliner Schule. Rechtsschutz schafft nur ein Diskriminierungsverbot im Berliner Schulgesetz. Hier ist die…

Weiterlesen Weiterlesen

Zero-Discrimination-Day am 1. März

Zero-Discrimination-Day am 1. März

Einladung zum Besuch der „Non-Binary“-Ausstellung im Jugendmuseum Schöneberg Am 1. März 2018 findet der „Zero-Discrimination-Day“ statt. Die Vereinten Nationen haben den jährlichen Aktionstag 2014 initiiert, um für gesellschaftliche Ungleichheiten zu sensibilisieren und auf bestehende Diskriminierungen aufmerksam zu machen. Anlässlich des „Zero-Discrimination-Day“ und zum Start des Frauenmärzes, wollen wir – die AG Frauen*/Gender/Queer Tempelhof-Schöneberg und Sebastian Walter, MdA – uns dem Thema über die Merkmale Geschlecht und Geschlechtsidentität annähern und mit Euch diskutieren. Dazu laden wir Euch sehr herzlich zu einer Führung…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein Bürger*innenbüro mitten im Regenbogenkiez

Mein Bürger*innenbüro mitten im Regenbogenkiez

Mitten im Regenbogenkiez in der Nähe des Nollendorfplatzes findet sich mein Regenbogen-Büro. Gerne können Sie sich in der Bürger*innensprechstunde mit Ihren Anliegen an mich wenden. Adresse: Eisenacher Straße. 6 10777 Berlin Meine Mitarbeiter*innen treffen Sie dort zu folgenden Öffnungszeiten an: Montag: 14:00 – 17:00 Uhr Donnerstag: 14:00 – 16:00 Uhr Telefonisch sind wir im Regenbogen-Büro unter 030 -40750579 zu erreichen.